Hohe bischöfliche Ehrung für Kolping!

Bischof von Augsburg verleiht stellv. Landesvorsitzenden Erwin Fath und Barbara Breher (ehem. stellv. Bundesvors.) die Ulrichsmedaille

16.10.2017 | Der Augsburger Diözesanbischof Dr. Konrad Zdarsa hat bei einem Festakt im Haus St. Ulrich in Augsburg u.a. auch zwei ehrenamtliche Leitungskräfte des Kolpingwerkes, Erwin Fath (stellv. Landesvorsitzender) und Barbara Breher (ehem. stellv. Bundesvorsitzende), für deren Einsatz in Kirche und Gesellschaft mit der Ulrichsmedaille ausgezeichnet!
v.l.n.r.: Willi Breher, Barbara Breher, Präses Alois Zeller, Bischof Dr. Konrad Zdarsa, Sonja Tomaschek, Erwin Fath.Foto: KW-DV-Augsb./J.M. Geisenfelder

In seiner Begrüßung zu Beginn des Festaktes bedankte sich Generalvikar Harald Heinrich bei den Frauen und Männern für ihr großartiges Engagement in Kirche und Welt. Nicht das Beginnen, sondern vor allem das Dranbleiben und Durchhalten auch in mühsamen Zeiten, sei ein unmessbarer Dienst, so der Generalvikar. „Gott hat unser Bistum ausgezeichnet mit Menschen, die ihre Begabungen, Kreativität, ihre Geduld, ihre Kraft und auch das Erkennen eigener Grenzen zu Seiner Ehre einsetzen“, betonte Heinrich. Dies gelte sowohl für das Engagement in Dekanat und Pfarreiengemeinschaft, als auch in der Verbandsarbeit oder Berufswelt. Gleichzeitig wies der Generalvikar auf die stellvertretende Bedeutung hin, die den Ehrungen doch inne wohne. So stünden heute zwar einzelne Persönlichkeiten im Fokus, gleichzeitig sei dies aber ein Anlass, „voller Wertschätzung und Anerkennung an all jene zu denken“, die sich in der Kirche von Augsburg einsetzten. Die Auszeichnung, die die Geehrten heute entgegennähmen, stehe stellvertretend für das Tun und Sein vieler anderer Christinnen und Christen im Bistum, sagte der Generalvikar.

Bischof Konrad Zdarsa zeichnete daraufhin nach Verlesung einer je persönlichen Laudatio 7 Persönlichkeiten aus dem Bistum Augsburg für ihr ehrenamtliches Engagement in Kirche und Gesellschaft mit der "Ulrichs-Medaille" aus. Darunter auch 2 "Kolpinger": Barbara Breher und Erwin Fath.

Die Ulrichsmedaille in Bronze ist die einzige offizielle Auszeichnung der Diözese Augsburg. Mit ihr werden Laien für hervorragende Dienste für die Diözese Augsburg ausgezeichnet. Die Ulrichs-Medaille wurde von Künstler und Bildhauer Joseph Michael Neustifter aus Eggenfelden neu gestaltet. Die Medaille ist in einen Rahmen eingesetzt, die mit einer Inschrift versehen ist. Sie lautet: „In dankbarer Anerkennung um die Kirche von Augsburg.“


© Pressestelle Bistum Augsburg | Annette Zoepf


© Pressestelle Bistum Augsburg | Annette Zoepf


© Pressestelle Bistum Augsburg | Annette Zoepf